SuMa-Berlin_Agentur

Begriff: Was ist Suchmaschinenoptimierung?


Suchmaschinenoptimierung gilt als Teilbereich des Suchmaschinenmarketings und wird mit SEO (Search Engine Optimization) abgekürzt. Unter diesem Begriff sind alle Maßnahmen zu verstehen, um eine Webseite unbezahlt in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen möglichst weit oben zu etablieren. Besucher interessieren sich meist nur für die ersten Suchergebnisse und gelangen bei guter Platzierung viel wahrscheinlicher auf Ihre Webseite. Die Suchmaschinen sind erster Anlaufpunkt vieler Nutzer und stets darauf bedacht, relevante Inhalte zu den eingegebenen Suchbegriffen zu liefern. Genau an diesem Punkt greift SEO an, um die Webseite zu diesen Begriffen als relevant einstufen zu lassen. Die Optimierung zielt darauf ab, die Kriterien der Suchmaschinen hinsichtlich der Relevanz und der Sortierung zu erfüllen und ohne weitere Kosten auf den ersten Plätzen zu erscheinen.

Kein Suchmaschinenbetreiber hat je seinen Ranking-Algorithmus veröffentlich. Aus diesem Grund basiert die Suchmaschinenoptimierung auf Erfahrungswerten und langjährigem Wissen in diesem Bereich. Eine allgemeingültige Formel für die Optimierung von Seiten gibt es nicht. Hier zählen Inhalte, Zielgruppen und Marktgeschehen mit rein.

Funktionsweise der Suchmaschinenoptimierung


Eine Suchmaschine kann mit einem kleinen Roboter verglichen werden. Er durchforstet das Internet nach Inhalten, um seinen Index mit Nahrung zu versorgen. Je besser diese Nahrung auf den Roboter angepasst ist, desto besser kann er sie verarbeiten und zu relevanten Themen im Index abspeichern. Die Robots sind ständig auf der Suche nach neuen Inhalten, lesen den gesamten Quelltext einer Webseite und bewerten diesen anhand des festgelegten Ranking-Algorithmus. Textbasierter Seiteninhalt ist deshalb das wichtigste Futter für den Roboter. Grafiken und Java-Applets sind nicht lesbar und bleiben unberücksichtigt. SEO unterteilt sich deshalb in zwei Hauptbereiche:

  • Onpage-Optimierung
  • Offpage-Optimierung


Onpage umfasst alle Maßnahmen, die unmittelbar mit den Inhalten der Webseite zu tun haben. Texte, Strukturen und technische Tricks können das Ranking verbessern. Ein wichtiger Punkt sind hier relevante Suchbegriffe (Keywords), die im Inhalt der Seite untergebracht werden. Bei der Offpage-Optimierung sind Maßnahmen gemeint, die außerhalb der Webseite stattfinden. Links von anderen Seiten sind ein wichtiger Rankingfaktor für die Suchmaschinen, um die Relevanz einer Internetseite zu bewerten. Die Optimierung dieser einzelnen Punkte nach einer seriösen Umsetzung bringt ein nachhaltig gutes Ranking mit sich.

Vorteile der Suchmaschinenoptimierung


Der größte Vorteil der Suchmaschinenoptimierung ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis. Während das Suchmaschinenmarketing mit teilweise hohen Investitionen für Anzeigen und Werbeaktionen verbunden ist, kosten die SEO-Maßnahmen wenig oder gar nichts. Die richtige Strategie verbessert in einer kurzen Zeitspanne die Sichtbarkeit der eigenen Webseite und dient der Akquise von Neukunden. Die Nutzerzahlen steigen und die Kundenbindung wird gestärkt. Wichtig hierbei ist, dass Sie die Inhalte nicht nur für die Suchmaschine optimieren, sondern auch dem Kunden einen Mehrwert bieten. Gerade junge Unternehmen mit geringem Kapital setzen auf erfolgreiche SEO-Maßnahmen, um kostenaufwendige Marketingstrategien zu vermeiden und dennoch Top-Positionen in den Suchergebnissen zu erzielen.

SEO ist direkt und je nach Strategie mit wenig Aufwand zu betreiben. Langfristig reduzieren sich sogar die Werbeausgaben für Ihr Unternehmen, wenn die Sichtbarkeit und die Markenbekanntheit im Internet erhalten bleiben. Gewinnen Sie das Vertrauen der Kunden, indem Sie die höchsten Positionen in den Suchanfragen einnehmen und damit für die Suchmaschine und gleichzeitig für die Nutzer die größte Relevanz haben.